Neu-Mühlrose vorgestellt

srjeda, 27. měrca 2019
artikl hódnoćić
(0 )
Mühlrose am Rande des Tagebaus Nochten muss für die Förderung der Braunkohle weichen. Morgen wird dafür ein Grund lagenvertrag unterschrieben, der eine sozialverträgliche Umsiedlung regeln soll. Foto: Jens Kaczmarek Mühlrose am Rande des Tagebaus Nochten muss für die Förderung der Braunkohle weichen. Morgen wird dafür ein Grund lagenvertrag unterschrieben, der eine sozialverträgliche Umsiedlung regeln soll. Foto: Jens Kaczmarek

Ort am Rand des Tagebaus Nochten soll bis Ende 2024 umgesiedelt sein

Der Grundlagenvertrag für die Umsiedlung von Mühlrose, Ortsteil der Gemeinde Trebendorf, nach Schleife-Nord, Groß Dübener Weg soll ab April rechtsgültig in Kraft treten. Am 28. März unterschreiben ihn alle Beteiligten im Beisein des Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU). Das sind die Gemeinden Trebendorf, als abgebende Kommune, und Schleife, als aufnehmende Kommune, sowie die LEAG als Bergbau-Unternehmen. „Die Einwohner sollen ihn im April zugesandt bekommen“, versicherte Martin Klausch, Leiter für Bauwesen/Umsiedlungsmanagement bei der LEAG, zur Einwohnerversammlung am 11. März.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

nowostki LND