Drei Zeitebenen im Schrank

srjeda, 27. měrca 2019
artikl hódnoćić
(0 )
Stille und hilflose Beobachterin einer vergangenen Zeit: Hanka (Anna-Maria Brankatschk, links) erfährt, dass ihre Eltern (Jan Mickan und Petra-Maria Bulang-Wenzel) ihr Dorf in den frühen 1980er-Jahren am liebsten verlassen hätten. Ihre Großmutter (Majka Kowarjec, rechts) hingegen empfindet dies als Verrat an der Familie und deren Wurzeln.SN/Matthias Bulang Stille und hilflose Beobachterin einer vergangenen Zeit: Hanka (Anna-Maria Brankatschk, links) erfährt, dass ihre Eltern (Jan Mickan und Petra-Maria Bulang-Wenzel) ihr Dorf in den frühen 1980er-Jahren am liebsten verlassen hätten. Ihre Großmutter (Majka Kowarjec, rechts) hingegen empfindet dies als Verrat an der Familie und deren Wurzeln.SN/Matthias Bulang

Anspruchsvolle sorbische Uraufführung: „Das verlassene Haus“

In großen Haus des Bautzener Deutsch-Sorbischen Volkstheaters fand am 9. März die Welturaufführung des Stückes „Wopušćeny dom (Das verlassene Haus)“ von Carla Niewöhner statt. Die Inszenierung ist ein Ergebnis des vom DSVTh, dem Staatstheater Cottbus sowie der Neuen Bühne Senftenberg ausgeschriebenen Wettbewerbs LAUSITZEN 2017, an welchem sich Niewöhner beteiligte und mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde. Das Besondere an dieser Premiere war, dass das Schauspiel nicht im deutschen Original, sondern in der Übersetzung von Lubina Hajduk-Veljković aufgeführt wurde.

wozjewjene w: SN Deutsch

Galerija

dalši wobraz (1) Autorin und Übersetzerin nach der Uraufführung: Carla Niewöhner und Lubina Hajduk-Veljković (von links)
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

nowostki LND