„Bienenhof Regina“ besucht

štwórtk, 27. decembera 2018
artikl hódnoćić
(0 )
In Cunnewitz, in der katholischen sorbischen Oberlausitz, heißt Familie Scholze auf ihrem „Bienenhof Regina“ Gäste immer wieder herzlich willkommen. Vor allem Touristen begrüßt Johann Scholze dann auch in sorbischer Sprache. Viele der Besucher haben Fragen zu den Sorben, die der langjährige Imker sachkundig zu beantworten weiß.  Foto: Felix Haase In Cunnewitz, in der katholischen sorbischen Oberlausitz, heißt Familie Scholze auf ihrem „Bienenhof Regina“ Gäste immer wieder herzlich willkommen. Vor allem Touristen begrüßt Johann Scholze dann auch in sorbischer Sprache. Viele der Besucher haben Fragen zu den Sorben, die der langjährige Imker sachkundig zu beantworten weiß. Foto: Felix Haase

Exkursion des Sorbischen Kulturtourismus ins Land der 1000 Kreuze

Einmal im Jahr begeben sich die Mit­glieder des Vereins Sorbischer Kulturtourismus (SKT) auf eine Exkursion in die Ober- und Niederlausitz sowie ins Kirchspiel Schleife. In diesem Jahr besuchten die dem SKT zugehörigen Vereine – wie der Nepilahof Rohne –, Leiter von Heimatmuseen – wie aus Tätzschwitz –, Verantwortliche des Schleifer Sorbischen Kulturtourismus, Vertreter der Domowina und weitere Mitglieder die katholische sorbische Oberlausitz. Die Exkur­sion fand in Kooperation mit dem Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft zum Thema „Sorben.Glauben.Brauchtum/Serbja.Wěra­.­Nałožki – Im Land der tausend Kreuze“ statt. Die Bustour führte die Teil­nehmer zu kulturtouristischen Zielen in Cunnewitz, Ralbitz, Rosenthal, Pansch­witz-Kuckau und Wittichenau. Eine der Aufgaben des SKT ist, mehr Besucher für diese Region zu gewinnen.

wozjewjene w: SN Deutsch
Prošu přizjewće so, chceće-li komentar podać

nawěšk

nowostki LND